Saisonabschluss 2018 mit dem Absenden

Vier Wochen nach dem Endschiessen findet das Absenden der 30-m-Saison statt. Es war dieses Jahr am Samstag, 28. Oktober 2018.

Der Vorstand organisierte ein feines Nachtessen und dazu waren alle Vereinsmitglieder, die Passivmitglieder, alle Teilnehmenden des Käseschiessens und die Sponsoren eingeladen. Im geheizten Zelt fanden rund 40 Schützenfreunde zusammen.

Der Anlass besteht aus 3 Teilen: Dem Essen, dem Absenden und der Tombola.

Dieses Jahr gab es feine Fleischvögel, Kartoffelstock und Rotkraut zum Essen. Dazu Salat und zum Dessert kleine Becher mit Pêche Melba und Belle Hélène, die Barbara selber gemacht hat. Das Küchenteam bestehend aus Leo, Barbara, Kurt und Roger bereitete und servierte alles.

Das Absenden beinhaltet das Verteilen von Gewinnen und Wanderpreisen. Auch dieses Jahr wurden wieder Zahlreiche Gewinner ausgezeichnet. Beim Säulistich gibt es Metzg-Gutscheine, Beim Käse-Stich wie es der Name sagt unseren bekannten Winzerkäse und noch weitere Ranglisten: Das Endschiessen, der Vereinscup und die Jahreswertungen. Auch die Wanderpreise wurden am Endschiessen neuen Hütern überreicht.

Hier die Wanderpreis-Gewinner:

Eggermeister: Peter Volkart (Teller für den besten Passivschützen am Käseschiessen)

Cupsieger: Heinz Müller (Glaspokal)

30-m-Jahresmeisterschaft: 1. Sepp Diethelm, 2. Heinz Müller, 3. Pascal Uebersax

Die Gaben für die Tombola waren im Zelt aufgebaut. Auch dieses Jahr standen die zu gewinnenden Preise in Hülle und Fülle bereit. Dreimal wurden Lose verkauft. Heinz erklärte jeden Preis, während Pascal an der Trommel drehte und so den nächsten Gewinner ausfindig machte. So fanden Mützen, Werkzeugsets, Schirme, Utensilien für Auto oder Velo, aber auch ein Fussbad, guter Wein und sogar Reise-Gutscheine neben Dusch- und Rasierwasser neue Besitzer. Am Schluss folgte die Schätzfrage: Diesmal musste erraten werden, wie viel Stück-Käse am heutigen Abend verteilt wurde. Als alle Früchtekörbe und weiteren Preise ihren Gewinner gefunden hatten, war der offizielle Teil des Abends beendet.

Zum Abschluss der 30-m-Saison soll gedankt werden: allen Sponsoren und den Sammlern der Tombolapreise für ihre Grosszügigkeit und ihren Fleiss; den Helfern und guten Geistern für die Organisation des Abends; den Schützenmeistern für das Auswerten und Zusammentragen der Resultate und das Erstellen der Ranglisten; Ihnen allen ein herzliches Dankeschön!

 

30-m-Finale: das Endschiessen

Das Endschiessen markiert den Schluss der 30m-Saison. Es war am Samstag, 29. September 2018 so weit. Das Wetter war ruhig, etwas bewölkt, aber windstill und angenehm warm.

Am Vormittag trafen sich alle Aktivschützen und die meisten Jungschützen zum speziellen Wettkampf. Ausser auf gewöhnliche Scheiben wurde auch auf die Sektflasche geschossen, deren 10er sich am oberen Ende der Flasche befindet. Ausser einer ruhigen Hand brauchte es da auch Köpfchen, um die 30 m entfernte Flasche zu „sehen“!

Am Nachmittag konnten die Passivschützen und -schützinnen, wie immer durch unsere Mitglieder persönlich betreut, das gleiche Programm absolvieren. Leider fanden nur wenige Passivmitglieder den Weg zu uns.

Schützen, Begleitpersonen und Helfer konnten sich in der Festwirtschaft mit Würsten, Pommes frites und Getränken stärken und dabei ausgiebig fachsimpeln.

Wer gewonnen hat und Eggermeister wird, erfahren alle am Absenden am 27. Oktober 2018.

Allen Gästen und Helfern danken wir herzlich für das Kommen und Mitwirken.

Heide R. Haubold

 

ZKAVV Final der Gruppenmeisterschaft 2018

Der ASV Egg stellte seine Schiessanlage für die Durchführung der Veteranen-Gruppenmeisterschaft zur Verfügung, als kurz nach Saisonbeginn im Frühling die entsprechende Anfrage einging.

Am Samstag, 22. September war es dann so weit. Knapp 30 Schützen aus 9 Vereinen nahmen in 3 Ablösungen ab 13.00 Uhr das Schiessprogramm in Angriff. Es war ideales Schiesswetter, nicht mehr so heiss wie an den Tagen zuvor, windstill, hell.

Während die einen ihr Ziel ins Auge fassten, konnten sich die andern in unserem Zelt in der Wirtschaft stärken.

Die Veteranenvereinigung führte den Schiessbetrieb durch und sorgte für eine schnelle Resultaterfassung. So waren die Kameraden im Zelt immer auf dem neuesten Stand, was den Rang ihres Vereins betraf.

Sieger wurde der ASV Opfikon mit grossem Vorsprung vor dem ASV Egg und dem ASV Nürensdorf.

Der Präsident der Zürcher Veteranenvereinigung, Albert Ruckstuhl, dankte in einer kurzen Ansprache am Schluss dem ASV Egg für das Gastrecht und den Schützen für ihr Erscheinen.

Dem möchte ich mich anschliessen: Danke, dass ihr da wart. Und danke allen, die zum Gelingen des Anlasses beigetragen haben.

Heide R. Haubold

 

Ferienplausch

Die Armbrustschützen Egg führten während der Sommerferien wiederum eine Veranstaltung für den Ferienplausch Meilen und Uster durch. Interessierte Kinder kamen am Samstag Nachmittag, 11. August 2018 ins Schützenhaus.

Es waren 14 Kinder im Alter von 11 bis 17 Jahren, die von unserem Präsidenten, dem Jungschützenleiter und weiteren Helfern ins Armbrustschiessen eingeführt wurden.

Zuerst gab es eine kurze Theorie über die Geschichte der Armbrust und über die heutige Ausrüstung. Dann folgte eine Erklärung des Zielbildes und des Zielens. Für Kinder, die sich noch nie mit dem Schiessen befasst hatten, war das etwas abstrakt. Aber gleich folgte der praktische Teil, und sie konnten das Gehörte umzusetzen versuchen.

Die eine Hälfte der Kinder ging in den 30 m-Stand, um sitzend und mit aufgelegter Armbrust ein paar Probeschüsse und einen Stich zu schiessen.

Die anderen Kinder begaben sich in den 10 m-Stand im Untergeschoss. Hier mussten die jungen Schützen stehen.

Jedes Kind wurde einzeln betreut, das heisst, der Betreuer hilft, die Position zu finden, spannt die Armbrust und legt den Pfeil auf.

Danach folgte die wohlverdiente Pause. Es gab Getränke, die Kinder konnten sich bewegen, plaudern, die ausgestellten Sportgeräte genauer besichtigen und Fragen stellen.

Nun tauschten die Kinder den Stand, und der zweite Teil des Schiessens folgte.

Die Stichscheiben wurden abgegeben, so dass eine Rangliste erstellt werden konnte. Während der kurzen Wartezeit machten einige interessiere Kinder noch ein paar weitere Probeschüsse, oder sie konnten nochmals etwas trinken.

Zum Ende der Veranstaltung folgte die Rangverkündigung: Alle bekamen ihre geschossenen Stiche und ein Diplom, das bestätigte, dass sie an dieser Einführung ins Armbrustschiessen erfolgreich teilgenommen hatten.

Danke an alle, die da waren: den Teilnehmenden und deren Eltern, den Helfern und Betreuern.

Heide R. Haubold

 

Lions-Club beim ASV Egg

Am Freitag-Nachmittag, 27. Juli 2018, waren etwa 30 Jugendliche von 16 bis 21 Jahren in unserem Schützenhaus zu Gast zu einem Apero und zum Schiessen.

Der Lions-Club ist ein international tätiger Service-Club, der auf der ganzen Welt karitative Projekte betreut. Er führt auch Ferienveranstaltungen für Jugendliche ihrer Mitglieder durch, die somit die Möglichkeit haben, andere Länder kennen zu lernen. Sie wohnen eine Zeit lang in Gastfamilien, dann auch in einem Lager (z. B. in einer Jugendherberge).

Unsere Gäste kamen aus etwa 24 Ländern und wurden betreut durch Mitglieder der Lions-Clubs von Zollikon und von Stäfa. Sie machten schon Besichtigungen oder Besuche in Firmen oder Dienstleistungsbetrieben, und kamen nun zu uns.

Die meisten Jugendlichen sprechen ausser ihrer Muttersprache auch englisch. Heinz gab eine Einführung ins Armbrustschiessen, die von den Betreuern auf englisch übersetzt wurde. Danach ging es in den Stand. Jede und jeder durfte ein paar Probeschüsse machen und dann 5 Schüsse auf die 10er Scheibe abgeben. Die 6 Betreuer machten sich mit Worten und Handzeichen verständlich und wurden unterstützt durch die Jugendlichen selber, die einander übersetzten.

Am Ende dieses heissen Nachmittags gab es ein Absenden mit Rangliste.

Die Lions-Clubs von Zollikon und Stäfa waren vor ein paar Jahren schon hier. Vielen Dank für euren Besuch bei den Armbrustschützen Egg!

Danke auch allen Helfern, die für Verpflegung und Betreuung gesorgt haben.

Heide R. Haubold

 

Absenden 10m-Programm 

Nach dem Donnerstagprogramm vom 7. Juni 2018 folgte das Absenden des 10m- Programms. Unser Präsident Heinz begrüsste die versammelten Aktivschützen und stellte erfreut fest, dass alle 15 teilnehmenden Schützinnen und Schützen das Programm fertig geschossen haben. Es beinhaltete immerhin je eine 10er-, 20er-, 30er- und 40er-Passe pro Monat über 5 Monate (November bis März). Ein Aktivschütze schoss das Programm stehend, alle andern kniend (frei oder aufgelegt).

Zuerst kamen die Jungschützen daran, die alle mitgemacht hatten. Jede und jeder bekam einen Korb mit feinen Fleisch- und Wurstwaren und einem frischen Zopf aus einem Hofladen. Danach wurden die Aktivschützen mit einem ähnlichen Preis geehrt. Pascal sorgte für die Erinnerungsfotos.

Die Gruppenfotos machten wir vor der Werbeblache der Firma Baracchi, denn sie hatte diese Preise alle gespendet. Die Schützen danken ganz herzlich für die grosszügige Gabe!

Zum Ausklang konnten sich alle mit einer feinen Cremeschnitte stärken.

Danke an alle, die zu diesem Anlass etwas beigetragen haben.

Heide R. Haubold

 

Geselligkeit

Das zweite Donnerstagprogramm fand am 3. Mai 2018 statt. Es war seit der GV beschlossen, die neuen Vereinsfotos zu machen. Trotz zweifelhaftem Wetterbericht  war uns das Wetter gut gesinnt, so dass dem Vorhaben nichts im Wege stand.

Alle Schützen waren da, zuerst zum Schiessen, dann zum Fotografieren, und schliesslich zu einem feinen Znacht, den unsere neuen Mitglieder Barbara und Kurt organisiert hatten. Die Schützinnen und Schützen waren darüber informiert. Deshalb nahmen sich alle Zeit, und so konnten sich 18 Mitglieder mit 3 Sorten Salaten stärken. Barbara und Kurt hatten zu Hause Wurst-Käsesalat, Rüeblisalat und Kartoffelsalat vorbereitet. Jedermann konnte sich nach Herzenslust bedienen.

Ganz herzlichen Dank an alle, die für diesen geselligen Abend beigetragen haben, sei es für die Verpflegung, fürs Aufräumen danach, fürs Fotografieren oder sonstwie.

Heide R. Haubold
 

Gelungener Start in die 30m-Saison

Am Samstag, 17. März 2018 haben etliche fleissige Schützen das Zelt aufgestellt und den Stand gereinigt. Dabei war zu spüren, dass die angekündigte Kältewelle unsere Gegend erreichte. Das Eröffnungsschiessen war im Jahresprogramm für den folgenden Donnerstag, 22. März vorgesehen. Es wurde wegen der Kälte, die etwa eine Woche anhalten sollte, darüber diskutiert, dies zu verschieben. Der Schützenmeister machte den Beschluss dann mittels Mail noch offiziell, so dass auch die abwesenden Veteranen, die am Samstag an ihrer GV waren, rechtzeitig informiert waren. Die Verschiebung hat sich gelohnt!

So fand das Eröffnungsschiessen also am Donnerstag, 5. April 2018 statt. Die äusseren Bedingungen waren ganz gut, auch wenn ein leicht böiger Wind wehte. Und es war längst nicht so kalt wie zwei Wochen zuvor. Im Stand ist es im Frühling immer kühl, aber die Schützenstube war geheizt.

Beate hatte kurzfristig angeboten, nach dem Schiessen Spaghetti mit Tomatensauce zu kochen. Die meisten Schützen konnten bleiben und genossen den feinen Znacht. Danke, Beate!

Wegen der Verschiebung des Eröffnungsschiessens musste auch das erste Donnerstag-Programm um eine Woche verschoben werden. Dieses fand dann also am 12. April statt, bei fast gleichen Wetterbedingungen wie eine Woche zuvor.

Zwischen diesen beiden Anlässen war das Speckschiessen in Buhwil, das von 8 Schützen besucht wurde. Traditionell wird danach bei der nächsten Gelegenheit der Gruppenspeck gegessen.

Diese Gelegenheit bot sich also nach dem Donnerstag-Programm. Pascal lieferte selbstgebackenes Brot, Beate kaufte Käse ein, und wieder konnten wir nach dem Schiessen in der warmen Schützenstube gemütlich beisammensitzen.

Mein Dank geht an alle Schützen, die so flexibel mitmachten, und ebenso an alle Helferinnen und Helfer, die an beiden Anlässen für die Verpflegung sorgten!

Heide R. Haubold

 

Verbesserungen in der 10 m – Anlage

Ueli Grosjean und Heide haben an den Scheibenzügen ein paar Optimierungen durchgeführt:

- Nun können auch die neuen Scheibenbretter besser in die Halterungen eingefahren und herausgezogen werden.

- Die Scheiben sind ein paar Zentimeter näher, so dass die Kniendschützen mit der Hand besser an Pfeile und Scheiben gelangen.

Besonders Ueli gebührt dafür grosser Dank, hat er doch Arbeitszeit und Maschine dem Verein kostenlos zur Verfügung gestellt.

Für den Endspurt im Winter-Jahresprogramm wünsche ich allen 10 m – Schützen einen Motivationsschub und „guet Schuss“!

Heide R. Haubold

 

Bleigiessen zum Zweiten

Am Samstag, 3. Februar 2018 haben die Unermüdlichen (Heinz M., Heinz G., Willi, Urs, Heide) zum zweiten Mal in diesem Winter Blei gegossen.

Ging es im November darum, den geschrumpften Vorrat an kleinen Bleien aufzustocken, so sollte dieses Mal der Haufen an verbrauchten Bleien verkleinert werden. Die Kiste ist bis am Abend um 18 Uhr nicht ganz leer geworden, aber es hat jetzt wieder Platz.

Sepp hat es übernommen, die Bleie abzugraten und aufzuschichten.

Allen genannten Schützenkameraden danke ich für ihren Einsatz.

Heide R. Haubold

 

 

Generalversammlung des ASV Egg

Die 44. ordentliche Generalversammlung fand am Freitag, 26. Januar 2018 wie letztes Jahr im Rest. Adler in Grüningen statt.

Es nahmen 17 Aktivmitglieder, 2 Passivmitglieder und 2 Gäste teil, 2 Aktive waren entschuldigt.

Die traktandierten Geschäfte wurden durch den Präsidenten Heinz Müller speditiv abgewickelt. Als die Küche bereit war, wurde die GV für das Nachtessen unterbrochen. Dieses übernahm wie üblich der Verein, Getränke und Dessert bezahlte man selbst.

Aus den Geschäften:

Ein Aktivmitglied trat aus, ein anderes sowie ein Junior traten ein.

Der Präsident, der Ausbildungschef und der Beisitzer standen zur Wiederwahl und wurden mit Applaus bestätigt. Der Aktuar reichte seinen Rücktritt aus dem Vorstand ein. Er wurde für seine Arbeit mit einem Geschenk bedacht. Die vorgeschlagene Nachfolgerin wurde einstimmig gewählt. Neue Aktuarin ist Heide Haubold.

Damit musste auch eine Revisionsstelle neu besetzt werden: Das Neumitglied Barbara Glück stellte sich zur Verfügung und wurde gewählt.

Der ASV Egg führt 2019 das 8. Zürcher Oberland-Schiessen durch. Die Daten stehen fest:

            Freitag, 24. – Sonntag, 26. Mai und Donnerstag, 30. Mai – Samstag, 1. Juni 2019

Der Schiessplan sowie weitere Unterlagen werden vom letzten Fest übernommen und aktualisiert, so dass sich die Vorbereitungsarbeiten in Grenzen halten.

Heide R. Haubold